Energiesysteme mit Sicherheit für Ihre Zukunft

Reinigung von Solarflächen

Photovoltaikanlagen sind ständig der Witterung ausgesetzt. Dabei wirken nicht nur Regen, Wind, Schnee oder Sonne auf die Module ein. Verschmutzungen durch die Luft, Staubentwicklung, Straßenverkehr, Vogelkot, fallendes Laub oder Nadeln von in der Nähe wachsenden Bäumen können den Solarmodulen auf die Dauer ganz schön zusetzen.

Am Übergang zwischen Rahmen und Glas setzt sich gerne Schmutz fest, es können sich hier im Laufe der Zeit sogar Flechten oder Moos ansiedeln. All diese Faktoren führen definitiv zu geringeren Erträgen der Photovoltaikanlage. Eine Reinigung hilft, die Erträge der Photovoltaikanlage langfristig zu sichern.

Anlagenbetreiber können einen Ertragsverlust erkennen, indem Sie die letzten Rechnungen den Netzbetreiber vergleichen. Hierbei sollten auch die Werte des Deutschen Wetterdienstes in den jeweiligen Jahren verglichen werden. Im Zweifel hilft auch die Beratung durch einen Fachbetriebe für Photovoltaik-Reinigung, ob eine PV Reinigung anzusetzen ist.

Statistische Werte und Forschungsergebnisse gibt es auf diesem Gebiet bislang kaum. Zu unterschiedlich sind Verrunreinigungen je nach Standort. Sicher gesagt werden kann, dass vor allem bei landwirtschaftlichen Betrieben und Viehhaltung eine vergleichsweise starke Verunreinigung auftritt. Die Fachzeitschrift Photon führt in der Aprilausgabe 2011 das Beispiel einer Testanlage auf einem  Milchviehstall an, bei dem Verluste bis zu 15% gemessen wurden. Hier ist eine Photovoltaik Reinigung bereits ein bis zweimal im Jahr wirtschaftlich.



           Fläche in m²

Gerahmte Module  in €/m²

Ungeramte Module in €/m²

Zuschlag für die Verwendung von aufbereitetem Wasser (Permeat)   in €/m²

bis 40

1,50

1,80

0,60

41 bis 80

1,30

1,55

0,50

81 bis 240

1,00

1,20

0,50

241 bis 480

0,85

1,00

0,40

481 bis 800

0,75

0,90

0,35

über 800

0,65

0,80

0,30

Rechen-Beispiel:

30,0 kWp PV-Anlage mit 120 Stück gerahmten Photovoltaik-Modulen (1,65m x 1,00m) entsprechen einer Fläche von 198 m².

Reinigungskosten: 198 m² x 1,00 €/m² für gerahmte Module + 198 m² x 0,50 €/m² für aufbereitetes Wasser = 297,00 €                                 

Zuzüglich Anfahrtskosten und evtl. Hilfsmittel, z. B. Arbeitsbühnen, Gerüste, Steiger, etc...

Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer!

Hinweis: Für alle Reinigungen ist ein Stromanschluß (Schuko-Steckdose) und ein  Trinkwasseranschluß 1/2" (Wasserhahn mit Schlauchanschluß) erforderlich!

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot!