Energiesysteme mit Sicherheit für Ihre Zukunft

Wärmepumpen

Die Funktion einer Wärmepumpe nutzen Sie bereits in Ihrem Haushalt. Ihr Kühlschrank entzieht den Lebensmitteln Wärme, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Bei der Heiztechnik wird hingegen die umgekehrte Funktion verwendet. Zunächst wird dem Wasser, der Luft oder dem Erdreich Wärmeenergie entzogen. Mit Hilfe von Strom wird das Kältemittel nun komprimiert und auf eine höhere Temperatur gebracht. Bevor dies dann wieder abkühlen kann, gelangt die Wärme an die Heizung und damit in das Hausinnere.

Für die Wärmepumpe als Heizungsanlage spricht nicht nur die Stromkostenersparnis gegenüber anderen Heizungsanlagen wie etwa der Nachtspeicherheizung. Auch weisen Wärmepumpen-Anlagen eine deutlich positive Ökobilanz auf, zumal lediglich etwa 25 bis 35 % der gewonnenen Energie auf die Stromzufuhr zurückgeht.